Mittwoch, 14. Juli 2010

Lechts und Rings kann man nicht velwechsern? Werch ein Illtum!

Toyotafahrer aller Länder, beruhigt euch: Das Rätsel um die auf mysteriöse Weise von selbst beschleunigenden Fahrzeuge ist gelöst. Es waren mitnichten klemmende Gaspedale, die zu der schrecklichen Unfallserie mit weltweit mindestens 93 Toten geführt haben - nein, die Opfer waren offenbar schlicht und einfach zu blöd zum Autofahren: Sie sollen Gas- und Bremspedal stumpf verwechselt haben. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des US-Verkehrsministeriums.

So ein Pech aber auch. Da ruft man unter Milliardenverlusten Millionen Autos zurück, muss einen Imageschaden ohnegleichen hinnehmen, wird mit Schadenersatzforderungen überhäuft - und dann lag es bloß daran, dass die betreffenden Kunden nicht zwischen rechts und links unterscheiden konnten. Warum müssen diese Leute mit Gerstmann-Syndrom auch alle Toyotas kaufen? Bei anderen Marken habe ich noch nie von so einer Unfallserie gehört.VW-, Ford-, Renault-, Fiat-, Hyundaifahrer - sie alle wissen, dass rechts da ist, wo der Daumen links ist und dass es irgendwie komisch ist, wenn das Teil schneller wird, obwohl man meint, die Bremse zu treten. Nur Toyotafahrer schnallen es nicht. Müsste man mal in einer breit aufgestellten Feldstudie untersuchen.

Jetzt jedenfalls sieht die Zukunft für den japanischen Autobauer ungleich rosiger aus: Den Schadenersatzklagen von Opfern und Hinterbliebenen lässt sich so natürlich gelassen entgegenblicken. Der schlechte Ruf ist in spätestens einem Jahr vergessen - und das allerbeste: Der Aktienkurs ist nach Bekanntgabe der Studie mit einem Satz um über vier Prozent gestiegen. Mehr muss man eigentlich zu dieser wirren Geschichte, die von keinem mir bekannten Medium ernsthaft hinterfragt wird, nicht sagen.

Ein Schelm, der Schmieriges dabei denkt.

Kommentare:

Pathologe hat gesagt…

Ich lernte ja dereinst in der Fahrschule, dass die Pedale eines Automatikfahrzeugs nur mit einem, dem rechten Fuss, bedient werden sollen. Indes, eine ehemalige Fastschwiegermutter meinerseits beherrschte das Automatikfahren nach der Praaemisse: rechter Fuss Gas, linker Fuss Bremse. Aber das war ja auch eine multitaskingfaehige Frau und nicht so ein seriell denkender Mann wie ich.

Dr. No hat gesagt…

Gut, dass Ihr Fahrlehrer keinen Toyota hatte. Wer weiß, was der Ihnen sonst beigebracht hätte... ich für meinen Teil fahre einen ordentlichen teutschen Volkswagen. Da weiß man immer, wo rechts und links sind.