Samstag, 9. Januar 2010

The Day after the Daisy after Tommorrow

Nein, keine Zeit zum Bloggen heute. Muss dringend Hamsterkäufe erledigen. Schließlich rät selbst das Bundesamt für Bevölkerungsschutz, von dem ich bis vor wenigen Stunden noch gar nicht wusste, dass es überhaupt existiert, dazu, sich mit allen lebensnotwendigen Dingen einzudecken, bevor "Daisy" anrückt - die Mutter aller Schneestürme, der garstigste Blizzard aller Zeiten, das weiße Armageddon.

Also, schreiben wir einen Einkaufszettel - auf den Haupt-Schneesturm des Jahrtausends kann man sich gar nicht akribisch genug vorbereiten. Alsdann, was muss ich morgen noch schnell besorgen bzw. mir unter bürgerkriegsähnlichen Zuständen im Kampf gegen andere endzeitgestimmte Bürger erkämpfen, bevor ich mich in meinen im Garten vesteckten Bunker zurückziehen werde?
  • Ein batteriebetriebenes Radio. Dazu rät das genannte Bundesamt allen Ernstes! Vermutlich haben die Beamten diesen Tipp in einer Broschüre aus dem Jahr 1955 gefunden. Mit so einem Teil kann man dann aktuelle Meldungen empfangen, auf welchen Stand die Radioaktivität die Schneehöhe gefallen ist.
  • Glühbirnen. Mindestens eine Kiste. Kann man auch später immer noch gebrauchen.
  • 500 Konservenbüchsen Ravioli und Dosenbrot.
  • Nochmal 500 Konservenbüchsen mit Katzenfutter. Sonst würde ich zum Katzenfutter.
  • Eine .22er mit tausend Schuss Munition. Bringt mir nicht viel im Bunker, lässt mich aber irgendwie mächtiger fühlen.
  • Einen Dieselgenerator mit tausend Litern Diesel. Irgendwie muss ich ja meinen Computer betreiben.
  • Ein Klo, das Pipi zu Trinkwasser umwandelt. Kostet leider 13 Millionen Euro. Muss ich meinen Dispo halt überziehen.
  • Einen Satz Unterwäsche zum Wechseln.
Das dürfte reichen, um zumindest eine geringe Chance zu haben, den Montag nach der Wochenend-Eiszeit zu erleben und nicht in 10.000 Jahren in einem Naturkundemuseum ausgestellt zu werden. Ich melde mich dann wieder, wenn die Schnee-Apokalypse vorbei ist.

Und ich sie überlebt habe. Und von der Zivilisation noch etwas übrig ist.


___________
Auch Ulf weiß, wo sein Handtuch hängt.

Kommentare:

darki hat gesagt…

Dann bleibt mir nichts anderes übrig, als dir viel Erfolg zu wünschen! Steh das durch und komm hoffentlich aus deinem Bunker wieder raus :)

MfG
darki

Ulf hat gesagt…

Habe soeben den ersten Eisbären erledigt.

Dr. No hat gesagt…

Glückwunsch! Ich habe noch mit den Wolfsrudeln zu kämpfen... und die Munition wird langsam knapp...

SnowImoi hat gesagt…

Ich hab mir zwei leere PET-Flasche "River Cola Zero" mit Trinkwasser abgefüllt. Hier im Osten weiß man ja nie ...

文章 hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.